Sonntag, 28. Februar 2016

*Rezension* - Die sieben Schwestern von Lucinda Riley

http://www.randomhouse.de/Buch/Die-sieben-Schwestern/Lucinda-Riley/e461589.rhdEin kühler Tag im Winter, alles draußen ist irgendwie Grau, der Tee ist schon fertig und das Sofa wartet. Da war es wieder einmal Zeit, für einen Roman von Lucinda Riley. Ich gebe zu, ich bin um die sieben Schwestern doch eine Weile drum herum geschlichen. Grund ist vor allem, dass es sich hier um eine Reihe handelt und erst zwei Bücher der Reihe erschienen sind. Ich mag es nicht, wenn ich nicht direkt erfahren kann, wie es weitergeht. Aber was soll's, also habe ich das Buch gelesen und ich wurde nicht enttäuscht.


Montag, 11. Januar 2016

Rosen und Seifenblasen: Verliebt in Serie von Sonja Kaiblinger

http://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/rosen_und_seifenblasen_verliebt_in_serie-7234/Ich gebe es ja offen zu, ich schaue gerne Serien. Zwar fehlt mir oft die Zeit, ein oder zwei Serien habe ich aber, die schaue ich mir jeden Tag an. Kein Wunder also, dass ich es kaum erwarten konnte, endlich das Buch "Rosen und Seifenblasen" zu lesen. Der erste Band der Serie von Sonja Kaiblinger ist ja allein schon vom Einband her ein Hingucker. Als Verfechter von schönen Covers schaue ich auf so etwas natürlich. Aber auch der Inhalt konnte durchaus überzeugen.

Donnerstag, 5. November 2015

*Rezension* - Vielleicht mag ich dich morgen von Mhairi McFarlane


http://www.droemer-knaur.de/buch/8003253/vielleicht-mag-ich-dich-morgenEs war wieder Buchclub-Zeit und dieses Mal haben wir zusammen das Buch "Vielleicht mag ich dich morgen" gelesen. Anna liebt James, aber James liebt Anna nicht. Nicht gerade die besten Voraussetzungen für ein Happy End. Vor allem dann nicht, wenn Anna gerade einmal 16 Jahre alt und das pummeligste Mädchen der Schule ist. Doch was passiert, wenn aus Anna 16 Jahre später ein schöner Schwan geworden ist und sie wieder auf James trifft?

Montag, 19. Oktober 2015

*Rezension* - Was uns bleibt ist jetzt von Meg Wolitzer

http://www.randomhouse.de/Buch/Was-uns-bleibt-ist-jetzt/Meg-Wolitzer/e449662.rhdDie erste große Liebe bringt uns ein ganz besonders intensives Erlebnis. Es ist das Gefühl, dass Schmetterlinge sich auf den Weg durch den Bauch machen. Auch Jam erlebt dieses Gefühl mit Reeve. Doch ihnen sind gerade einmal 41 Tage vergönnt, bis Reeve stirbt. Jam kann mit dem Verlust nicht umgehen und wird von ihren Eltern auf ein Internat geschickt. Hier kommen traumatisierte Teenager zusammen und sollen vorsichtig wieder an das Leben herangeführt werden. Doch kann das wirklich klappen?

Donnerstag, 27. August 2015

Babyalarm bei Zeilenreichtum - wo ist nur die Lesezeit hin?

Ich habe es ja schon einmal durchklingen lassen, bei Zeilenreichtum war viel los im letzten Jahr. Nach einer schwierigen Zeit kam am 2. Januar unsere gemeinsame Tochter gesund auf die Welt und hält uns auf Trab. Zusätzlich dazu hat Familie Zeilenreichtum sich auch noch den ehelichen Segen gegeben und da bleibt die Lesezeit schon mal auf der Strecke. Das heißt, es ist gar nicht unbedingt die Lesezeit, sondern eher die Schreibezeit, die auf der Strecke geblieben ist.